Die Wahrheit 007 – Der telekomische Heldenburnout

Stephan Urbach & Telecomix Logo (Originalfoto: cc Ole Rei├čmann, BY SA NC)

Stephan Urbach & Telecomix Logo (Originalfoto: cc Ole Rei├čmann, BY SA NC)

Ich habe Herrn Urbach zum ersten Mal bei einem Chaosradio getroffen, bei dem es um alternative Netzstrukturen ging, di es erm├Âglichen auch in Krisengebieten Onlineanbindungen zu bieten. Herr Urbach war als Vertreter von ┬áTelecomix da, einer Gruppierung, die es sich zur Aufgabe gemacht hatte, dem Arabischen Fr├╝hling ein Netz zu geben.

Ich habe Herrn Urbach dann erst wieder auf dem Chaos Communication Camp 2011 gesehen. Er wirkte wie jemand, der gerade aus einem Albtraum erwacht war, sich aber noch nicht ganz sicher ist, ob er ├╝berlebt hat. Es war ein kurzes Gespr├Ąch zwischen T├╝r und Angel (bzw. Baum und Borke), bei dem ich nur schemenhaft mitbekam, dass sich die Aktivisten der Gruppe bis zum Rand der Selbstaufgabe ausgelaugt hatten.

St├Ąndig verf├╝gbar sein, grauenhafte Bilder sehen, ein ├ťberma├č an Nachrichten, Verantwortung f├╝r das Leben anderer Menschen haben und auf Videos sehen, wie diese sterben. Keine Pause, keine Supervision, keine Zeit.

Ihnen blieb nichts anderes ├╝brig, als das Projekt stillzulegen. Manche Leute dachten sogar daran, f├╝r immer zu verschwinden. Gl├╝cklicherweise geht es weiter, irgendwie. Aber die Geschichte, die Herr Urbach ├╝ber diese Zeit zu erz├Ąhlen hat, solltet ihr euch anh├Âren. Damit ihr nicht in dieselbe Falle tappt. Oder damit ihr rechtzeitig mitbekommt, wenn es jemand tut, der euch wichtig ist.

Play

4 0 1

Comments

  1. Marcus says

    Das war’s! Damit hast Du’s geschafft, mein Lieber: endlich habe ich einen Flattr account :)
    Vielen Dank f├╝r diese Ausgabe. Es ist wirklich bedenklich, 1. ├╝ber was ihr da gesprochen habt und 2. dass ich dar├╝ber bisher so gut wie nix geh├Ârt habe – sollte ich wohl auch nicht?
    Man fragt sich wirklich, warum die GEZ-Medien ihrer Pflicht bzgl . dieser Thematik nicht nachkommen.

    Also, Markus, vielen Dank dass Du privat da weiter machst wo Du beruflich wohl aufh├Âren musst.

    Marcus

Trackbacks

  1. […] einen Beitrag darüber. Da ich es selbst nicht beschreiben kann, gibt es nur ein paar Links: Die Wahrheit 007 ÔÇô Der telekomische Heldenburnout < — Da erzählt Stephan Urbach von seinem Aktivistemtum bei Telekomix als gerade in Nordafrika […]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht ver├Âffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>