der Weisheit XIII – aus Anjas Bett

Weisheitscrew: Carlo, Marcus, Anja, Hendrik

In dieser Folge erfüllt sich die Troupe de Sagesse *ahem* einen Kindheitstraum, und spielt Disneys “König der Löwen” nach: Hendrik hält den komplett verstörten Marcus über einer Klippe in die Sonne, Carlo scharrt männlich markant/aufgebracht mit den Hufen im Dreck, und Anja hüpft gazellengleich grazil durch die Savanne, während unsere Fokusgruppe im Off “The Circle of Life” intoniert.

All dies kann jedoch nicht darüber hinwegtäuschen, dass manche Dinge einfach so lange besprochen werden müssen, bis sie aufgeben und von selbst explodieren. Unter anderem betraf das in dieser famosen Episode den…

Play

Comments

  1. Luis says

    sehr schöne folge. aus meiner eigenen erfahrung kann ich sagen das ich all meine langjährigen beziehungen im vollsuff kennengelernt habe, also kopf hoch anja! 

    grüße, d0nsen :)

  2. Hyperkeks says

    Danke für die Folge, macht immer Spaß euch zuzuhören.

    Ich finde interessant, das es bei neuem Webgedöns bei euch immer darum geht, was da das Geschäftsmodell ist und wie die Geld verdienen. Schon klar das das bei VC-Unternehmen relevante Fragen sind aber WAYNE?! Auch eine Idee ohne Geschäftsmodell kann geil sein (Twitter?).

    • says

      Mir persönlich gehen fehlende Geschäftsmodelle primär auf den Keks, weil ich selbst Geschäftsmann bin, und das halt aus Business-Sicht sehe, vom Spaß/Nutzen für die User mal abgesehen.

      Sekundär (aus Usersicht) finde ich die Frage relevant, weil sie ja wollen, dass ich ihnen mein Vertrauen (i.e. meine Daten) entgegenbringe, ohne mir allerdings sagen zu können, *warum* ich das tun sollte.  Services, die in der Hinsicht transparent sind, kann ich einfacher einschätzen.

      Wenn sie wollen, dass ich Zeit in sie investiere, will ich wissen, wie sie sich finanzieren.  Wenn der Service Geld kostet, weiss ich es — super.  Wenn nicht, tja.  Wer sagt mir, dass sie dann nicht irgendwann anfangen, meine eingestellten Daten gegen Geld auszuschlachten?

  3. Gast says

    Hab meinen Kühlschrank bei Amazon bestellt, die haben den bis zu mir in die Küche getragen (Hinterhaus, 2. OG) ohne dafür einen Aufpreis zu verlangen, das war Anfang des Jahres.

  4. @derschutzpatron says

    Sehr schöne Folge! Anja läuft in ihrem Bett zur Hochform auf, bitte um Wiederholung, auch gerne mit Tipps von der Oma… :-)

    Das UNFOLLOW Manifesto ist cool. Und Couchfunk eine interessante Idee, die einen Teil der Twittergemeinde in eine Special-Interest-Group zusammenführt. Die Idee ist nicht schlecht, aber zum Geschäftsmodell wurde ja schon alles gesagt.Ich fahre einmal im Monat am One World Trade Center (der eigentliche “Freedom Tower” steht in Miami) vorbei und habe ihn wachsen sehen. Auch wenn die Glasfassade schon fast komplett ist dauert der Innenausbau aber noch 2 Jahre, also Eröffnung ist erst 2014.Auch wenn uns der Bau rasant erscheint, möchte ich auf das Empire State Building hinweisen, das von 1930-31 erbaut wurde und damit immer noch (auch oder gerade weil ohne Computer) eines der am schnellsten gebauten Wolkenkratzer der Welt ist, und zu seiner Zeit 4 mal größer als alles was vorher gebaut worden ist. Der Bau wird übrigens gerne für Beispiele von Lean Software Development und Skalierung außerhalb der üblichen Informatikbeispiele verwendet. (vgl. http://www.scrum-breakfast.com/2011/04/interview-mary-poppendieck-on-lean.html)

    Have fun!

Trackbacks

  1. [...] Folge 13 vom Sonntag hat’s nun auch ins Netz geschafft. Und ich kann aus eigener Erfahrung bestätigen: Wenn man bisher nur deutsche Touristen-Carbonara gegessen hat, mag man die eigentlich nicht. Wenn man das hingegen von einer unglaublich gut aussehenden Halbitalienerin gekocht bekommt, lernt man, dass das Zeug richtig gut sein kann :-) [...]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>