der Weisheit L – Fax the System!

Die Jobs der Weisheit
Wir haben es geschafft! Wir sind 50! Das hätte vor 147 Jahren, als wir die erste Folge aufgenommen haben, sicherlich niemand geglaubt! Und weil das so schön ist, haben wir uns was gegönnt: Neue Tapete. Was ihr oben seht ist das erste von drei neuen Bildern, dass die ehrenwerte, hochgeschätzte und sehr talentierte Nina Kiel für uns als Auftragsarbeit angefertigt habt!

Nina: Vielen Dank! Alle anderen: Wenn ihr eine Grafikerin braucht, bucht NinaUnd falls ihr dann immer noch was übrig hat, bewerft uns mit Jubiläumsgeschenken, das habt ihr euch redlich verdient!

Trotz des großartigen Feiertages haben wir es uns natürlich nicht nehmen lassen, eine Sendung nach den gewohnten Qualitätskriterien zu verfassen. Anlässlich unseres Feiertages in Erfüllung eines vielfach geäußerten Hörerwunsches sogar in Überlänge! Wir hatten also genug Zeit, um alle wichtigen Themen der vergangenen Wochen an-, ein- und umzureißen:

  1. Hendrik beschließt Migräne zu haben, weiß aber gar nicht, was das ist.
  2. Wir werden dementsprechend alle 50.
  3. Hendrik ist außerdem seit 20 Jahren online und sucht jetzt einen DSL-Rollator.
  4. Die Ereignisse in der Ukraine sind… seltsam, beängstigend und befremdlich…
  5. Marcus hält (gemäß Hörerwunsch) nackt seine Bürste vor das Mikrofon.
  6. Hendrik ist seit 5 Jahren in Hamburg. Irgendjemand muss ihm endlich mal diese Jahrestagsapp wegnehmen.
  7. Niemand interessiert sich für Marcus’ Schluckaufprobleme. Die Hörer sollen das gefälligst lösen.
  8. Anja ist überraschenderweise in einem Bioladen so gar nicht nachhaltig bedient worden.
  9. Der aktuelle Stand zur Koffeinsucht aller Beteiligten. Oder: Der Motorrad-Kaffeefilter.
  10. Neues von Neues aus der Zukunft (Sexy Edition).
  11. Anja empfiehlt Childish Gambino
  12. …und hat von Sido einen Heiratsantrag bekommen. (Irgendwie so. Weiß ich auch nicht mehr genau, hört es euch einfach selber an.)
Play

Schreibt uns Kommentare! Abonniert per RSS oder iTunesRezensiert! Oder schickt Geschenke an AnjaCarloHendrik und/oder Marcus!

Comments

  1. mue says

    Hier, Schluckauf – was bei mir immer funktioniert: sehr sehr langsam Wasser trinken. Vielleicht 5-10 Sekunden ohne abzusetzen in kleinen Schlucken. Danach ist der Schluckauf immer weg. Langsam ist wichtig, einfach nur trinken tut es bei mir nicht.

    • marcus richter says

      Meine favorisierte Methode ist ja mittlerweile: Einmal komplett ausatmen, bis wirklich keine Luft mehr da ist. Dann einatmen, bis es nicht mehr geht und solange es geht die Luft anhalten. Wiederholen.

      Klappt fast immer, außer, wenn ich so viel Schluckauf habe, dass ich nicht die Luft anhalten kann. :D

  2. Jonathan Fischer says

    Oh ich freue mich so!
    Für euch, dass ihr es mit uns ausgehalten habt, für mich, dass ich euch schon so lange regelmäßig hören darf!

    Übrigens: Der Weisheit ist das beste für lange Autofahrten :)

  3. Alliser says

    Woohooo! \o/ Eine sehr gute Ausgabe, da habt ihr anscheinend ungeplanterweise etwas sehr Gutes zum Jubiläum hervorgebracht!

    Ich danke herzlichst für u.a. für 50fach stündliche Untermalung der letzten 2 Jahre, diverse Prustattacken (Merke: Nicht zwingend den Mund voll Getränk haben, während [Der Weisheit] hören) inkl. des Einbringens von euch Bekanntem und Verlinktem aus diesem Cast und eurem Dunstkreis von Twitter und anderen Medieninhalten und somit der Erweiterung des eigenen Horizonts, etwas übertrieben ausgedrückt.

    Danke. <3

    Zudem: Man ist ja zudem vom Hr. Richter so professionelle T(r)ollheit gewohnt, dass ich erwartet haben, dass die Dateigröße dieser längeren Folge aufgrund von alternativer Kompression auf die gleiche Größe gekommen wäre, wie die alten Folgen. Aber gut. Man kann halt nicht alles haben. ;-)

  4. Caro says

    Podcast angetestet. Gelöscht. Drei Typen, die außer infantilen Peniswitzchen nix zu sagen haben und eine Frau, der man meint anzumerken, dass sie etwas gelangweilt ist. Und dieser unangenehme “Moderator”, der so gerne lustig wäre. Not for me.

  5. PcJackSlater says

    Herzlichen Glückwunsch :D

    Die Thematik “mein erstes Mal” fand ich klasse aber stimmt man denk schon dann und wann “hui bin ich etwa alt?” Die Frage finde ich aber jedes Mal beantwortet wenn ich die Spielkonsolen anschaue die ich habe und zu Schulzeiten noch NEU waren. xD

    Ich wünsche mir weiterhin noch viele Folgen von euch.
    Und warum kommentiert man, dass man das Format nicht mag? Hört man dann nicht lieber einfach etwas anderes? Sheldon Cooper´s “Spass mit Flaggen”? EGAL?

    Macht weiter mit Bürsten, Penissen, Kaffee und auch ohne Hosen.

    Schönen Tag weiterhin

    der Jacke

    • marcus richter says

      Aber, aber… Das ist etwas Besonderes für uns, weil es die erste Folge seit vierzig Folgen war, wo die Folgennummer nur ein einzelner Buchstabe war!

  6. Felix says

    Man soll ja immer aufhören, wenn es am schönsten ist. Diesen Punkt habe ich leider minimal verpasst, aber nach 48 1/3 gehörten Folgen soll für mich nun Schluss sein. Danke für die teilweise nette Unterhaltung, doch jetzt ist für mich die Zeit gekommen [derWeisheit] den Rücken zu kehren. Ich kann keinen einzelnen Grund nennen, warum ich euch nicht mehr hören möchte, da es eher eine Kombination aus vielen Kleinigkeiten ist, die mich letztendlich dazu bewogen haben, während der Jubiläumsfolge auszuschalten und das Abo zu löschen.

    Ich habe den Themen immer gerne gelauscht, doch besonders das meist substanzlose Geblödel am Anfang hat mich arg gestört und wenn sich das Gespräch dann endlich eingespielt hat, kam schon wieder die Schlussmusik, da eine Weisheit ja immer nur einen “Richter” lang sein darf. Dies und andere Kleinigkeiten haben mich letztendlich bewogen, mich von der Weisheit abzukehren, auch wenn das nicht komplett geht, da man ja alle zwei Wochen auf Twitter nicht am Thema vorbeikommt, wenn man einigen der Teilnehmern dieses Podcasts folgt.

    In diesem Sinne. Vielen Dank für Unterhaltung.

  7. dante says

    Geht mir ähnlich. Alles ein wenig erzwungen und pubertär. Komme auch auf monoxyds künstlichem Gelache nicht so klar. Trotzdem alles Gute.

  8. Philipp says

    Manchmal hör ich euch ja ganz gerne zu. Wenn es nicht gar so kindisch ist. Das einzige was abnervt und echt peinlich ist, wie Markus immer wieder betonen muss, dass er ja beim geilen Radio arbeitet. Schlimmerweise macht er’s trotzdem wirklich nicht besser als jeder Durchschnittspodcaster. und es beeindruckt maximal ein paar Jugendliche. Sorry, aber zügelt das doch echt mal ein wenig, das ist so unsympathisch.

    • marcus richter says

      Tut mir wirklich leid, dass ich Spaß an meiner Arbeit habe und gerne drüber rede. Es stört dich aber anscheinend auch nicht, dass Hendrik zB über Programmieren oder Anja über Fernsehen reden?

      Oder meinst du die Hinweise auf richter.fm? Das ist nur meine Webseite. :D

  9. mue says

    Lasst euch mal nix von ein paar Nörgeltanten erzählen. Ihr seid alle voll awesomest und die Weisheit ist „DER SHIT“ (Jugendslang), auch wenn ich den Verdacht habe das Hendrik mit seinen Hosen manchmal etwas flunkert, aber es sei verziehen.

    Auf zu den nexte 50 Abenteuers!!

Trackbacks

  1. […] ComPod: ComPod #420: Umpfall, Teil 1Resonator: RES026 Das Geoforschungszentrum PotsdamLuftpost: TschernobylSternengeschichten: Sternengeschichten Folge 67: Hinter der Schneelinie (Teil 1) – Wo Planeten entstehenTalker-Lounge: Die Talker-Lounge 48Arkhaminsiders: Arkham Insiders Folge 18 – Lovecraft und der Amateurjournalismus Teil IIINSERT MOIN: IM955: StriderFragezeichenpod: FragezeichenPod – 024 – und die silberne SpinneBinärgewitter: Binärgewitter Talk #86 – Frei-AbhörminutenWrint: WR263 Frau Diener verreist nach BurundiMacintalk: Macintalk #35 – Interessant dich zu sehenHamburger zum Mittag: HZM #s02e18 – Gebügeltes iPhone4, ebay, FotoverwaltungDer Weisheit: der Weisheit L – Fax the System! […]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>